Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf

des Diakonischen Werks Traunstein e.V.

Rückblick


Jugendkongress 2017

Junge Ideen! - Für eine lebendige Demokratie

Die Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf nahm auch dieses Jahr mit 13 Studierenden und zwei Lehrkräften im Rahmen eines Wahlfaches am Jugendkongress in Berlin teil. Der Jugendkongress wird vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) veranstaltet.

Mehr als 450 Jugendliche aus ganz Deutschland kamen vom 20.–24. Mai 2017 im Kongresscenter bbc zusammen, um gemeinsam zu diskutieren, sich zu vernetzten und um sich auszutauschen. Es wurden zahlreiche Workshops und verschiedene Außenforen angeboten und die Teilnehmer konnten sich ganz nach ihren Interessen für zwei Workshops und zwei Außenforen anmelden, um sich passend zum Motto zu informieren und ihre eigenen Erfahrungen einzubringen. Der Besuch im Deutschen Bundestag, die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen oder das Anne-Frank-Museum sind nur eine kleine Auswahl aus dem vielfältigen Angebot, das von den Studierenden aus Starkheim mit großem Interesse besucht wurde.

Am letzten Tag wurde vormittags ein ökumenischer Festgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gehalten. Der besuchte Workshop “Gospelchor” begleitete den Vormittag musikalisch. Zum Abschluss fand der Festakt zum Tag des Grundgesetzes und die Abschlussfeier statt. Die Studierenden haben in den vier Tagen einen sehr guten Einblick in sozial engagierte Projekte deutschlandweit und über die kulturellen und politischen Hintergründe Berlins bekommen.


Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.


Bildungsmesse in Mühldorf wieder ein voller Erfolg!

Auch dieses Jahr war die Fachakademie für Sozialpädagogik aus Mühldorf auf der Bildungsmesse vertreten und wieder einmal war es ein voller Erfolg. Am Freitag und am Samstag, den 12. und 13. Mai konnten sich sehr viele Interessierte über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten an der Fachakademie bei den anwesenden Lehrkräften und den unterstützenden Studierenden informieren.

Auf Grund des neuen Studiengangs, den die Fachakademie in Kooperation mit der Hochschule Rosenheim anbietet, war das Interesse bei (Fach-) Abiturientinnen und Abiturienten dieses Jahr sehr groß. Es wurden viele detaillierte Fragen zum Aufbau des Studiums gestellt, wie auch Fragen zur Ausbildung an der Fachakademie. Auch über die Ausbildung in Teilzeitform wurde informiert.

Da dieses Jahr bereits die Flyer und Plakate für das diesjährige Kulturfest fertig waren, konnte dafür ausgiebig Werbung gemacht werden, welche sehr positiv aufgenommen worden ist. Man kann sicher sein, dass am 23. Juli bei unserem Kulturfest sehr viele Besucher der Messe ihren Weg nach Starkheim finden werden, um sich die Schule und ihr Angebot noch einmal anzuschauen. Wir freuen uns schon auf viele interessante Gespräche und natürlich noch mehr ganz viele persönlich im übernächsten Schuljahr bei uns begrüßen zu dürfen.

Nach dieser erfolgreichen Messe freuen wir uns schon darauf im nächsten Jahr wieder vielen Besuchern unsere Fachakademie präsentieren zu dürfen.


Volleybaltournier der Oberkurse

Am 25. April fand das alljährliche Volleyball-Turnier der Oberkurse statt. Jede Klasse stellte ein Team zusammen und auch die Lehrer waren mit dabei. Unter dem Motto „Dabei sein ist alles!“ gab jede Mannschaft ihr Bestes. Spaß hatten alle, ob beim Spielen selbst oder beim Anfeuern ihrer Klassenkameraden.

Nach vielen spannenden Spielen konnte sich im Finale der Oberkurs B gegen die Lehrer durchsetzen.


Besuch im Bayerischen Landtag

Am Freitag, 17. März 2017 besuchten Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik den Bayerischen Landtag in München. Das Programm sah eine Einführung in den Aufbau und die Aufgaben des Landtages vor. Die Führung durch das Maximilianeum hinterließ bei den Besuchern sichtlich großen Eindruck mit seinen historischen Sälen, großen Gängen und den überdimensionalen Gemälden.

Ganz besonders freuten sich die Studierenden auf das Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber im Plenarsaal des Bayerischen Landtages, bei dem sich der Staatsminister eine Stunde Zeit nahm. Der Minister redete über den Ablauf von Landtagssitzungen, die Sitzverteilung im Landtag und über die Vielzahl an debattierten Themen im Landtag. Anschließend stellten die Studierenden Fragen an den Minister, wie zum Beispiel, welche Werte dem Minister wichtig sind.

Im weiteren Programm folgte ein Besuch und Führung durch die Bayerische Staatskanzlei. Herr Dr. Marcel Huber empfing die Gruppe persönlich und führte die Studierenden mit seinen Mitarbeitern durch die Räumlichkeiten der Staatskanzlei. Auch bekamen Studierende die Gelegenheit, das Büro von Staatsminister Marcel Huber zu besichtigen.

Vor der Heimfahrt mit dem Bus war auch noch Zeit zur freien Verfügung. Die Fahrt und -Verpflegungskosten übernahm der Bayerische Landtag.


Projekttage 2017

Erzieherinnen und Erzieher leisten in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern wichtige und wertvolle Bildungsarbeit. Eine sozialpädagogische Methode Bildungsprozesse zu gestalten ist die Projektarbeit. Um den Studierenden diese Methode näher zu bringen, fanden vom 30.01. bis 02.02.2017 an der Fachakademie Projekttage statt.

Es bildeten sich acht Interessensgruppen die Themen wie „Selbsterfahrung mit Handicap“, „Bilderbücher im Wandel“, „Spielzeug selbst herstellen“, „Psychohygiene – Wellness für Erzieher“ u.v.m. bearbeiteten.

Mit einem hohen Anteil an Selbstorganisation und eigenständiger Arbeit näherten sich die Studierenden dem jeweiligen Thema mit ihren individuellen Fragestellungen an und konnten am Ende der Projekttage auf einen reichen Schatz an Ergebnissen, Erkenntnissen und Erfahrungen blicken. Für die professionelle Begleitung von Projektgruppen in ihren zukünftigen Einsatzfeldern ist diese Erfahrung ein wichtiger Grundstein.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.


Berufsinformationsabend der Realschule Wasserburg

Die Fachakademie war am Berufsinformationsabend der Realschule Wasserburg am 31.01.2017 mit einem Stand vertreten.

Die Ausbildung zur „staatlich anerkannten Erzieherin” / zum „staatlich anerkannten Erzieher” war ein gefragter Berufszweig an diesem Abend, so dass die beiden Lehrkräfte und drei Studierende viele Gespräche zum Aufbau der Ausbildung und den möglichen Arbeitsfeldern führen konnten. Auch über den dualen Studiengang konnte informiert werden.


Eröffnung des Studiengangs Pädagogik der Kindheit und Jugend

Am 06. Oktober 2016 war es endlich so weit, der duale Studiengang Pädagogik der Kindheit und Jugend wurde mit einem Festakt im Landratsamt Mühldorf feierlich eröffnet.

Von der Idee einen Studiengang mit der Erzieherausbildung zu verknüpfen und diesen auch heimatnah anzubieten, bis zum Startschuss verging einige Zeit. Doch das Engagement der Initiatoren und die Arbeit der Projektmitarbeiter auf Seiten der Hochschule Rosenheim, des Landratsamtes Mühldorf und der Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf haben sich gelohnt. Ab sofort können angehende Erzieherinnen und Erzieher, welche die notwendigen Zugangsvoraussetzungen mitbringen, neben ihrer Ausbildung an der Fachakademie in Mühldorf oder an einer der kooperierenden Fachakademien, einen Bachelorstudiengang absolvieren. Die Hochschule Rosenheim hat ihren Campus in Mühldorf um dieses Angebot erweitert.

Damit eine wirkliche Verzahnung der Ausbildung und des Studiums gewährleistet ist und sich die Ausrichtung des Studiengangs in Richtung MINT-Pädagogik und Leitungsaufgaben im Curriculum wiederspiegeln, wurde von Beginn an auf eine enge Kooperation zwischen Hochschule und Fachakademie gesetzt.

Stefanie von Maikowski (Hochschule Rosenheim), Marianne Glück und Kerstin Haider (beide Fachakademie Mühldorf) erarbeiteten daher gemeinsam die Konzeption und das Curriculum für den dualen Studiengang Pädagogik der Kindheit und Jugend.

Die Fachakademie freut sich über dieses neue attraktive Angebot im Ausbildungsportfolio und wünscht allen frisch gebackenen Studentinnen und Studenten viel Erfolg!