Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf

des Diakonischen Werks Traunstein e.V.

Berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher

Informationsveranstaltung zum neuen Kurs an der Fachakademie am 10.12.2018

Kurzinformation:

  • Im Studienjahr 2019​/20 startet die Fachakademie einen neuen berufsbegleitenden Ausbildungskurs.

  • Bewerbungen werden bis spätestens Ende Februar 2019 angenommen.

  • Informatonsveranstaltung am Montag, 10.12.2018 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Starkheim bildet seit Jahren erfolgreich Erzieherinnen/Erzieher aus. Seit 2010 wird die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher neben der Vollzeitausbildung auch in Teilzeitform (berufsbegleitend) angeboten.

Diese Ausbildungsform wendet sich an Interessierte, die im Vergleich zur Vollzeitausbildung, bereits über Berufserfahrung verfügen. Für Studierende ist es eine Chance, neben der Arbeit und der Familie die Ausbildung als Erzieherin oder Erzieher zu absolvieren. Außerdem wird die eigene Persönlichkeit gefordert und weiterentwickelt.

Die beruflichen Aussichten nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung sind sehr gut, die möglichen Einsatzfelder vielfältig. Sie reichen von Kindertageseinrichtungen über Jugendarbeit bis hin zu heim- und heilpädagogischen Einrichtungen.

Der Unterricht findet überwiegend freitags und samstags statt. Um an die Qualität der Vollzeitausbildung anzuknüpfen, erstreckt sich diese berufliche Ausbildung über drei Jahre mit anschließendem Anerkennungsjahr, welches auch verkürzt werden kann. Die Anforderungen in der Vollzeitausbildung und in der Teilzeitausbildung sind identisch. Im Studienjahr 2019/​20 startet die Fachakademie einen neuen Kurs. Bewerbungen werden bis Ende Februar 2019 angenommen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Informationsveranstaltung am Montag, den 10. Dezember von 17.00 – 19.00 Uhr in unserer Starkheimer Fachakademie!

Bitte geben Sie uns kurz Bescheid, wenn Sie Interesse haben und zu dieser Veranstaltung kommen. Auch bitten wir Sie um eine Rückmeldung, sollten Sie die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peiser und Marianne Glück
Schulleitung